McDonald’s will mehr fürs Klima tun

Die CO2-Emissionen in Firmenbüros und Filialen sowie bei der Produktion sollen kräftig sinken.

OAK BROOK/MÜNCHEN. Der weltweit tätige Imbisskonzern McDonald’s will den Kohlendioxid-Ausstoß deutlich reduzieren. Das gab das Unternehmen bekannt. Demnach sollen die CO2-Emissionen in Firmenbüros und Filialen bis zum Jahr 2030 um 36 Prozent sinken (im Vergleich zu 2015). Gleichzeitig soll der CO2-Ausstoß bei der Produktion sowie in der Lieferkette von Zutaten und Verpackungen um 31 Prozent gesenkt werden.

Lesen Sie weiter…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.