Das WasteWatcher-System

Das WasteWatcher-System konnte erfolgreich bei Großküchen getestet werden. Hierbei standen der reibungslose Ablauf und die Netzwerkimplementierung im Vordergrund. Es zeigte sich, dass durch den Systemeinsatz keine Prozessstörungen auftreten. Das zudem erhobene Lebensmittelabfallaufkommen lässt darauf schließen, dass durch Optimierung des Küchenmanagements und dem damit verbundenen qualitativen und quantitativen Speisenangebots deutliche Einsparpotenziale zu erzielen sind. Das Ziel, welches WasteWatcher augenblicklich verfolgt, ist eine deutliche Steigerung der technologiegestützten Problempräsens zu erreichen. Demnach soll in weiteren Schritten erreicht werden, dass WasteWatcher „smarter“ wird. Effizienzerfolge, wie sie bereits im Bereich des Smarten Wohnens vorliegen, müssen auch Einzug in den Küchenbereich halten. Die zusätzliche Kopplung mit bestehenden Konzepten/Initiativen (z.B. Greentable) ist ebenso angestrebt, um die Wertschätzung von Lebensmitteln nachhaltig zu steigern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.